7 Migranten vergewaltigten stundenlang eine Rollstuhlfahrerin


7migranten

Der Vorfall hatte sich in der Stadt Visby, auf der Ostseeinsel Gotland ereignet, und löste Empörung und Proteste aus, weil die rassistischen Behörden sich weigern, die Nationalitäten der Angreifer anzugeben.

In Schweden hat eine an den Rollstuhl gebundene schwedische Frau angegeben, sie sei von mehreren Migranten vergewaltigt worden, die aber nach ihrer Verhaftung wieder freigelassen wurden. Laut der Staatsanwaltschaft habe sich das Opfer angeblich sich nicht genug gewehrt, um ihre Angreifer abzuwehren, berichtete die schwedische Zeitung Aftonbladet.

weiter auf schweizmagazin.ch

imfrieden

Protst braucht Druck


2 Comments

Kommentar verfassen