7 Autos in Berlin Weißensee abgefackelt.


#brandstiftung #terrorismus #linksterrorismus #SAntifa #antifa

Berlin Weissensee/Pistoriusplatz

Vorab: Die BZ erkennt keine politische Motivation: http://www.bz-berlin.de/berlin/pankow/abermals-brennen-autos-in-der-nacht

„Augenzeugen zufolge war das Feuer von einem Renault und einem eher alten Mercedes ausgegangen. Die Polizei ermittelt derzeit wegen möglicher Brandstiftung, ein politisches Motiv wir aber zunächst ausgeschlossen.“

Ein Anwohner sendete uns die unten angehefteten Fotos zu. Eigenartig ist, dass in einem der vollständig ausgebrannten Fahrzeuge Anti-AfD-Plakate unverbrannt bzw. nicht großartig angekohlt liegen.

2 Möglichkeiten:

A) Die Plakate wurden von wem aus immer NACH dem Löschen der Fahrzeuge also am Tag dort drappiert, um eine politische Motivation in Richtung „rechts“ zu lenken, dass dort angeblich das Fahrzeug eines „Linken“ angezündet wurde.

B) Das Fahrzeug gehört einem möglicherweise AfD-Wahlhelfer, der diese Plakate irgendwo abgerissen hat und „entsorgt“ hatte. Wurde gesehen, wo er parkte und das Auto wurde von Linksextremisten „abgefackelt“. Die anderen Autos möglicherweise Kollateralschäden.

Dazu passt, dass auch am Tage heute vermehrt SAntifa-Leute (auch auf einem Foto) in der Gegend gesehen worden sind. In beiden Fällen ist durchaus von einer politischen Motivation des erneuten Brandanschlages auszugehen. Da Brandanschläge auf Autos eine regelmäßige Vorgehensweise der Linksterroristen ist, gehe ich persönlich von Vermutung B aus. Was meint Ihr?

berlin12 berlin11 berlin10 berlin9 berlin8 berlin7 berlin6 berlin5 berlin4 berlin3 berlin2 berlin1


One Comment

  1. Ja, dass sind die Linksfaschisten, die einen normalen Menschen nicht leben lassen wollen. Schon gar keine Meinungsfreiheit. Nein, parlamentarische Diktatur! Meinungsverbot, Mundverbot!

    Lisa 914chan

Kommentar verfassen