4 Flüchtlinge, 24 Quadratmeter, 2400 Euro Monatsmiete


image_print

#abzocke #flüchtlingsindustrie #zahltallesdersteuerzahler

Vier anerkannte Flüchtlinge können in der Jugendbegegnungsstätte Plöwen unterkommen. Die verlangt dafür 600 Euro pro Monat – pro Person! Wohnen sollen die vier auf 24 Quadratmetern.

24 Quadratmeter, vier Personen, knapp 600 Euro Wohnkosten pro Person – diesen Fakten müssen sich anerkannte Flüchtlinge in Plöwen stellen, wenn sie ein Dach über den Kopf haben möchten. Weil sie nach ihrer Anerkennung in einer Flüchtlingsunterkunft nicht weiter wohnen dürfen, müssen sie eigenen Wohnraum beziehen. Der aber ist knapp.

Die Jugendbegegnungsstätte Am Kutzow See Plöwen gGmbH hat deshalb den Ausländern Nutzungsverträge für freie Räume auf dem Gelände der Jugendbegegnungsstätte angeboten. Für einen horrenden Preis und und zu untragbaren Bedingungen: 24 Quadratmeter, vier Personen, knapp 600 Euro Wohnkosten – das macht 2400 Euro Mietkosten für 24 Quadratmeter. Öffentlich wurden diese Zahlen, weil das Jobcenter die Kosten übernehmen muss.

Der Geschäftsführer der Jugendbegegnungsstätte Am Kutzow See Plöwen gGmbH, Helmut Grams, war für eine Anfrage nicht erreichbar. Mitgesellschafter der Begegnungsstätte ist die Arbeiterwohlfahrt. Deren Vorsitzender Heinz Müller (SPD), zugleich Mitglied im Landtag, bestätigte die Nutzungsvereinbarungen. Müller sprach aber von Vereinbarungen, die auf Tage und nicht auf Monate bezogen sind. „Dass es sie gibt, war mir bekannt. Von der Höhe der Forderung wurde ich aber nicht informiert, das habe ich erst jetzt erfahren.“

Wie die Summe begründet wird, will der AWO-Vorsitzende jetzt hinterfragen. Pro Tag werden 17 Euro je Person verlangt, sagt Müller. Auf den Monat gerechnet kommen 527 Euro zusammen. Hinzu kommen Kosten für die Nutzung von Gemeinschaftsräumen. Nach Nordkurier-Informationen liegen die im 65-Euro-Bereich.

Kreissprecher Achim Froitzheim hält sich in der Bewertung noch zurück: „Uns sind die Zahlen bekannt. Wir prüfen das derzeit – auch rechtlich. Schließlich haben wir dem gemeinnützigen Träger die Liegenschaft ohne Kosten zur Verfügung gestellt. Ungehalten sind wir schon über die Summen, die verlangt werden.“

Gesellschafter der Jugendbegegnungsstätte Am Kutzow See Plöwen gGmbH sind die eingetragenen Vereine Jugendbegegnungsstätte am Kutzow See und Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Uecker-Randow.

Quelle: http://www.nordkurier.de/pasewalk/4-fluechtlinge-24-quadratmeter-2400-euro-monatsmiete-2620910202.html


Kommentar verfassen