30-jähriger Asylbewerber verprügelt Ehefrau – Haftbefehl erlassen


#gewalt #rapeugees #häuslichegewalt

Die #RefWels bemühen gern das Beispiel häusliche Gewalt gegen Frauen in Deutschland, um die massiven Übergriffe, welche seit dem Rapemob in Köln es auch in die Presse schaffen, zu relativieren. Vergessen aber, dabei zu erwähnen, dass gerade auch häusliche Gewalt in den Herkunftsländern dieser Flüchtlinge an der Tagesordnung steht. Also auch der Prozentsatz an häuslicher Gewalt in Deutschland massiv erhöht wird.

„Titting (dk) Ein 30-jähriger Mann aus Afghanistan ist am Freitagmittag nach einem massiven Angriff auf seine 26-jährige Ehefrau von der Polizei festgenommen worden. Laut Polizei kam es in der Flüchtlingsunterkunft in Titting zu einem Streit zwischen den Eheleuten.

Bei dem Streit soll der 30-Jährige seine Frau mit einem Metallstuhl auf den Kopf geschlagen haben. Darüber hinaus soll der Mann die 26-Jährige laut Zeugen mit dem Kopf mehrmals gegen die Treppenstufen geschlagen haben.
Unbeteiligte konnten den Mann von der Frau trennen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die 26-Jährige wurde mit Kopfverletzungen vom Rettungsdienst in die Klinik Eichstätt gebracht. Der 30-Jährige wurde am Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der 30-Jährige befindet sich nun in Untersuchungshaft.

30-jähriger Asylbewerber verprügelt Ehefrau – Haftbefehl erlassen – Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/lokales/polizei/eichstaett/Titting-dkonline_PMG-0815-30-jaehriger-Asylbewerber-verpruegelt-Ehefrau-Haftbefehl-erlassen;art64748,3184540#plx1247212676


Kommentar verfassen