3.000 Euro Gehalt, 860 Euro Miete: So lebt der Durchschnittsdeutsche


Wer diesen Lohn NICHT hat, sollte diesen Beitrag auf jeden Fall TEILEN! Da wisst Ihr, wie hoch die Gehälter nicht nur der Manager, sondern auch der GEZ-, Polit- und Vereinsmaden sind, welche sich auch aus dem Steuertopf hemmungslos die Taschen vollmachen, um den Durchschnitt all der Millionen Menschen, die ihn NICHT erreichen, derart anzuheben. Es ist natürlich ein Hohn, auch als Kanzerin von diesem Durchschnittslohn zu reden, wenn man über das Wahlvolk spricht, welches in Mehrheit diese Zahlen nie erreicht.

Vollzeit-Beschäftigte verdienen 3.000 brutto monatlich

Wer in Deutschland in Vollzeit arbeitet, verdient im Monat durchschnittlich knapp über 3.000 Euro brutto. Im Jahr 2014 waren es genau 3.045 Euro. Zum Vergleich: Damals lag der EU-Durchschnitt bei 2.560 Euro.

Und auch wenn 3.000 Euro brutto nicht nach wenig Geld klingt, kann es sich laut dem Statistischen Jahrbuch 2017 nur jeder Fünfte in Deutschland leisten, im Jahr eine Woche in den Urlaub zu fahren.

Wenn ihr Pech habt, seid ihr dann auch noch jeder sechste Deutsche, der mehr als 40 Prozent seines Einkommens für die eigene Wohnung ausgeben muss.

Deutsche müssen dazu bereit sein, viel Geld fürs Wohnen auszugeben, und die Preise in Städten und Ballungsräumen steigen stetig. Ein Haushalt gibt hierzulande etwa 860 Euro pro Monat — inklusive Nebenkosten — für die Miete oder das Wohneigentum aus.

weiter auf businessinsider.de

Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)


One Comment

  1. Pingback: 3.000 Euro Gehalt, 860 Euro Miete: So lebt der Durchschnittsdeutsche – ffd365.de

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren