Michael Winklers Tageskommentar – 19.6.2016


In Brüssel wurde eine Gruppe korantreuer Muslime daran gehindert, den Kuffar beim öffentlichen Fußball-Gucken die Größe Allahs zu demonstrieren. Zwölf Mann sollen es sein, Waffen hat man bisher keine gefunden. Außerdem sollen ein paar Kampfgruppen aus Syrien unterwegs sein, um in Europa herumzuXXXXXX. Dank Angela der Selbstherrlichen Merkel können sie sich vorher in einer bequemen „Flüchtlings“-Unterkunft von den Strapazen der Anreise erholen.

Im Irak geht es dafür dem Islamischen Staat um so schlechter. Zwar sind in Falludscha noch nicht alle Widerstandsnester ausgeräuchert, trotzdem rücken die Regierungstruppen bereits auf Mossul vor. Mossul war einmal die Hauptstadt des autonomen Kurden-Gebiets; offenbar sind schiitische Milizen, die vom Iran unterstützt werden, effizienter als sunnitische Kurden, die von Merkeldeutschland unterstützt werden.

In den Meinungsumfragen zur Brexit-Abstimmung liegen jetzt wieder diejenigen vorne, die in der EU bleiben wollen. Spätestens seit dem inszenierten Attentat auf Kölns Oberbürgermeister-Kandidatin Reker wissen wir, daß mit derartigen Anschlägen Stimmen eingefangen werden. Zumal, wenn man einen Bilderbuch-Attentäter festnimmt, der ausnahmsweise nicht „Allahu akbar!“ schreit. Ein böser „Rechter“ soll es gewesen sein, der geschossen hat. Ob da demnächst Paulchen-Panther-Videos gefunden werden? Das würde zudem den Münchner NSU-Prozeß voranbringen.

Es hat einmal eine Zeit gegeben, da ruhten während der Olympischen Spiele die Kriege. In der Moderne war es umgekehrt, da verzichtete man auf die Spiele, um in Ruhe Krieg zu führen. Neu ist die politische Dimension: der russische Leichtathletik-Verband wurde komplett ausgeschlossen. Der offizielle Vorwand dafür ist Doping. Frühere Olympiasieger haben einen Olivenzweig bekommen und lebenslangen Ruhm, der durchaus einer Staatspension gleichgestellt war. Heutige Olympiasieger bekommen, wenn sie die richtige Sportart ausüben, großzügige Werbeverträge und eine Menge Geld, in der falschen Sportart nur einen Eintrag in die Siegertabelle. Wenn es um viel Geld geht, kommen die Apotheken ins Spiel, die bei der Vorbereitung und im Wettkampf mit allem unterstützen, was gerade noch erlaubt oder noch nicht nachweisbar ist. Das betrifft Sportler aus allen Staaten. An Rußland hingegen wird mal wieder ein Exempel statuiert, da wird ein Sündenbock für all jene geopfert, die aus politischen Gründen nicht geopfert werden dürfen.

So langsam bricht auseinander, was nicht zusammen gehört. Nächste Woche wird in Spanien gewählt, und in einem Punkt sollen sich die führenden Parteienvertreter einig sein: Spanien kehrt in die Westeuropäische Zeitzone zurück. Bisher gilt dort, obwohl der größte Teil westlich von Greenwich liegt, die Lokalzeit des Meridians von Görlitz, also 15° Ost. In Spanien gehen nach der Wahl die Uhren anders – so, wie in Portugal.

Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel eine Abzulösende sei.

Quelle: http://michaelwinkler.de/Kommentar.html

Michael Winkers Bücher: http://michaelwinkler.de/Buecher.html

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren