93.000,00 € für 24 Stunden Amtszeit

Das hat sich gelohnt, keine Eier aber richtig abzocken. 93.000 € für 24 Stunden Stress. Das entlarvt in Zahlen dieses parasitäre System der korrupten Altparteien und auch, warum der Stalinist Ramelow so an seinem Stuhl klebt. http://archive.is/qtPcr Der Beitrag 93.000,00 € für 24 Stunden Amtszeit erschien zuerst auf Politaufkleber. source …

Lindner hatte die Wahl: Umkehr oder Möllemann

Niemand will gemöllemannt werden. Niemand springt gern mit einem Turnbeutel statt Fallschirm aus dem Flugzeug. Offensichtlich hatte Lindner, Vater von ner Menge Kinder nur diese Option. Da nun feststeht, dass er zur Wahl des FDP-Ministerpräsidenten grünes Licht gab und keine 24 Stunden später das volle Gegenteil forderte, ist klar, dass …

Danke Merkel für die Machtworte nach Thüringen

Für die Demonstration ihrer Macht zur Annullierung von Wahlen danken wir als Merkeljugend unserer Kanzlerin mit einer machtvollen Demonstration durch Halle am 20.02.2020 – Treffpunkt ist ab 12 Uhr am Moritzburgring in Halle. Das ist eine obligatorische Merkeljugend-Parade. Erscheinen nicht nur erwünscht! Heil Merkel! Geil Merkel – Die Leibchen für …

Kemmerich zieht den schlaffen Schwanz ein und tritt zurück

FDP-Mann mit Eiern? Gibt´s nicht. Kemmerich tritt zurück. Hilft dadurch aber, die Pseudo-Demokratie der Altpartei-Verbrecher weiter zu entlarven. Ob es wirklich zu Neuwahlen kommt, ist dahingestellt. Es ist gewiss NICHT garantiert, dass die FDP im neuen Thüringer Landtag wieder vertreten sein wird. Ramelow weiß auch, dass seine stalinistische Vereinigung weiter …

Meinungen härter bestraft wie Mord und Vergewaltigung

Ein Familienvater, der aus Angst um seine Familie und das Leben seiner Kinder, seinem Unmut freien Lauf ließ, muss nun für ein halbes Jahr in den Knast. Da bekommen viele Mörder und Vergewaltiger, wenn sie nur das “richtige Gebetbuch” im Rucksack haben, mildere Strafen. Es ist irre, was hier abgeht. …

Linksversiffte Lügenpresse dreht nach Thüringen frei

Leute, kauft deren Dreckblätter nicht und – so wütend sie Euch auch machen – verlinkt deren Scheiße nicht, da Ihr sie damit mitfinanziert, da viele Redaktionen versuchen, ihre wegbrechenden Printeinnahmen über Online-Werbung zu kompensieren. Nutzt, wenn Ihr Artikel von denen weitergeben wollt, die Seite archive.is und verteilt die Archive-Links. Zu …