Brandanschlag durch Linksextremisten auf IB-Party am 20.7.2019


https://youtu.be/far_nfSLv7E Dieser durch Linksterroristen durchgeführte Anschlag mit Brandsätzen wurde offensichtlich von der Stadt langfristig wohlwollend kalkuliert und logistisch vorbereitet. Es war zu erwarten, dass die Staats-Antifa mit Feuer „arbeitet“, um politische Gegner oder deren Autos unschädlich zu machen oder die Gegner ganz auszulöschen. Das war von vornherein erklärtes Ziel. Das hinderte die Stadt nicht, mit dem selbsternannten Terrorbündnis gegen Rechts aktiv zusammenzuarbeiten und sogar die Löschbereitschaft der Feuerwehr für diesen Tage einzuschränken, bzw. auszuschalten. Die Feuerwehrkräfte wurden weitgehend gebunden, um am Markt für die Polit- und Vereinsverbrecher von Halle die Biergartenausrüstungen auf- und abzubauen. Es wurde ihnen damit unmöglich gemacht, rechtzeitig zu den brennenden Autos, Barrikaden und Menschen zu fahren. Hier zum Bild-Artikel auf Telegram: https://ift.tt/2GoNRkb +++ Zum Bild der Printausgabe: https://ift.tt/2JHfhUt +++ Zum Video auf Youtube: https://ift.tt/2LAv5KR +++ Folgt auch auf Telegram: https://ift.tt/2YutRUN +++ Mitreden auf Telegram: https://ift.tt/2ZNikzG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.