Sparer und Bargeldbesitzer sollen nächste Krise zahlen


Die nächste Krise kommt. Die alte ist ja nicht ausgestanden, nur künstlich verdeckt. Schulden mit Schulden bezahlt. Kann natürlich nicht ewig gehen. Die Drahtzieher und Gläubiger in den Notenbanken, welche dieses Geld nur per Knopfdruck schufen, wollen echte Vermögenswerte sehen. Das Tafelsilber des Staates (ehemals Volksvermögen) wurde von den korrupten Parasiten der Altparteien restlos verklingelt. Es gibt keinen Pfand mehr…

“Die Zeichen stehen auf Sturm, und man wappnet sich. Nicht nur bei den Autobauern in Deutschland sieht es trostlos aus. Die Auftragseingänge im verarbeitenden Gewerbe fallen seit Juni 2018 beinahe exponentiell. Zweifellos steht eine Rezession vor der Tür. Die Frage ist nur, wie heftig sie dieses Mal wird, nachdem die Notenbanken den jahrelangen Boom nur künstlich erzeugt haben.
Schulden mit Schulden bezahlen – das kann auf Dauer nicht funktionieren!
Eine Rezession ist der Gau für die Notenbanken, insbesondere die EZB, welche seit 2009 eine vollkommen kranke Notenbankpolitik betreibt. Niedrige Zinsen und viel ultrabilliges Geld sind der Plan von Draghi und Co..”

Quelle: focus


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.