Salvini warnt NGO-Menschenhändler vor Landung in Italien


Die Schlepper, Menschen- und Sklavenhändler der NGO “Seebrücke” wurden von Salvini gewarnt. Es ist das letzte Schiff der privaten Menschenhändler-Organisationen, welche mit ihren Taxi-Unternehmen Millionen Euro Steuergelder scheffeln und einen kleinen Teil von Spenden linksgrüner Gutmenschen, welche sich am Menschenhandel beteiligen wollen dazu: ” Diese Damen und Herren sollten wissen, dass sie mit ihrer Ladung illegaler Einwanderer nie ankommen werden“

“Italiens Innenminister Matteo Salvini hat für die selbsternannten Seenotrettung Sea-Eye eine klare Ansage. „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt: Heute morgen hat man mich darauf aufmerksam gemacht, dass ein Schiff einer deutschen NGO kurz vor Libyen ist: Diese Damen und Herren sollten wissen, dass sie mit ihrer Ladung illegaler Einwanderer nie ankommen werden“, teilte der Lega-Politiker via sozialer Medien mit.”

Quelle: jouwatch


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.