Menschenkette für Familiennachzug in Osnabrück


Weil die Menschen in Afrika unter lebensunwürdigen Bedingungen leben (siehe weitere Bilder), demonstrierten deutsche Gutmenschen in Osnabrück für eine Umsiedelung der Afrikaner nach Deutschland in Form einer Menschenkette. Diese Bilder beweisen die unhaltbaren Zustände in Afrika.


6 Comments

  1. kamho

    Man trichtert den Deutschen ein für die ganze Welt verantwortlich sind ,für Länder in denen die Menschen ihre Situation selber geschaffen haben , Die Machthabenden ziehen ihren Nutzen daraus und wollen Gott das Zepter aus der Hand nehmen und die neue Weltordnung schaffen…so wie ich Gott kenne wird er sich diese Anmaßung nicht lange gefallen lassen…..

  2. Harald Schröder

    Facharbeiter – Report

    Südländer sticht Kunden nieder
    Hamburg. Ein 22-Jähriger wurde im Kassenbereich einer Ikea-Filiale attackiert. Der „südländisch“ aussehende Täter versetzte ihm einen Stoß in den Oberkörper und flüchtete sofort. Zuerst habe das Opfer die schwere Stichverletzung gar nicht bemerkt. Kurz darauf brach er schwer verletzt zusammen.

    Flüchtling sticht Schüler wegen 10 Euro brutal nieder
    Detmold, NRW. Ein 17-jähriger Syrer bedroht auf einem Schulhof einen Schüler mit einem Messer und verlangt zehn Euro. Als dieser das Geld nicht aushändigt, sticht er ihm in die linke Brust. Nur eine Notoperation rettet den Schüler.

    Algerier (31) im Flüchtlingsheim getötet
    Crottendorf: Todesdrama in einer Flüchtlingsunterkunft im sächsischen Crottendorf ! Bei dem Toten handelt es sich ersten Informationen zufolge um einen 31-jährigen Algerier. „Die genaue Todesursache sowie die zweifelsfreie Identität müssen noch im Zuge einer Obduktion geklärt werden.“

    Junge Frau von zwei Dunkelhäutigen belästigt
    Fulda, Hessen. Am Mittwochabend gegen 19:30 Uhr ging eine 26-jährige Frau zu Fuß die Straße “Am Peterstor” in Fulda entlang, als ihr zwei dunkelhäutige Männer den Weg versperrten. Einer der beiden fing an, sie am Oberkörper zu begrapschen. Das Opfer begann zu schreien an.

    Bargeld in Diskothek geraubt
    Münster: Südländer droht einem Gast auf der Toilette einer Diskothek mit einem Messer und fordert Geld – nachdem ihm der 24-Jährige einen zweistelligen Betrag ausgehändigt hat, verlangt der Ganove von ihm, dass er den Club verlässt

    Räuber erbeutet Medikamente
    Ulm: Dunkelhäutiger Schurke entreißt einem Rollstuhlfahrer nach seinem Apothekenbesuch die Tüte mit Medikamenten

    Zwei Männer ausgeraubt
    Winsen/Luhe: Nach der üblichen Zigaretten-Frage durchsucht ein schwarzafrikanisch aussehendes Quartett zwei Nachtschwärmer nach Brauchbarem und verletzt die beiden mit Reizgas

    Gambier in Gewahrsam gelandet
    Offenburg: Weil der Mitarbeiter eines Asylheimes einen randalierenden Gambier vor die Tür setzen will, beißt dieser ihn in den Unterarm – auf der Polizeiwache zerstört er die Matratze der Gewahrsamszelle und uriniert gegen die Tür

    Wölfersheimerin in Dorheim überfallen
    Friedberg: Dunkelhäutige Straßenräuber überfallen abends eine Passantin – während ihr einer der Kriminellen von hinten an den Haaren zerrt und ihr einen pistolenartigen Gegenstand an den Kopf hält, fordert der zweite Geld von ihr

    http://tagebuch-ht.weebly.com/n

  3. Dieter

    Die “Schutzsuchenden” sind sorry unkultivierte Dreckschweine wenn man sich diese Bilder anschaut.
    Die jungen Männer sollen ihr Land aufräumen und in Ordnung bringen. Aber dafür sind diese wohl zu faul und wollen lieber die Beine in einem angenehmen Deutschland hoch legen und es sich gut gehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.