Lieber Maul halten: Rollstuhlfahrerin zusammengetreten


Weil sie eine Gruppe “Jugendliche” kritisierte, welche mit Messern und Schlagstöcken hantierten, wurde das Leben einer Rollstuhlfahrerin durch diese Gruppe fast mit Tritten ins Jenseits geschickt. Die Gruppe fühlte sich rassistisch beleidigt, da die Zusammensetzung der Gruppe aus mehreren noch nicht so lange hier lebenden Personen bestand und die Kritik am Verhalten dieser Gruppe natürlich nur Rassismus sein könne. Damit kämen sie sicher auch vor modernen deutschen Gerichten mit durch….

“Zudem soll die Gehbehinderte plötzlich aus ihrem Rollstuhl aufgestanden und auf einen der 16-Jährigen zugegangen sein. Dieser habe die Frau daraufhin getreten haben, so dass sie zu Boden stürzte. Am Boden liegend sollen der 16-Jährige und dessen unbekannter Begleiter auf die Frau wiederholt eingetreten haben. Noch bevor die alarmierte Polizei am Tatort eintraf, versuchten die Jugendlichen zu flüchten. Die beiden 16-Jährigen konnten die Beamten noch festhalten. Der unbekannte Begleiter flüchtete unerkannt.”

Quelle: journalistenwatch


One Comment

  1. Harald Schröder

    Aus dem Gerichtssaal …

    Nigerianischer Kindsmörder: „Ich will kein Urteil von diesem Gericht“
    Hamburg: Mourtala Madou schnitt am 12. April vergangenen Jahres seiner 21 Monate alten Tochter in der Hamburger U-Bahnstation Jungfernstieg den Kopf ab und erstach Sandra P., die Mutter des Kleinkindes

    Nebras H. tötete aus Eifersucht
    Dortmund: Motiv der Bluttat war Eifersucht: Nebras H. sieht seine Frau mit einem Mann chatten, metzelt sie mit 43 Messer-Stichen nieder – vor den Augen der kleinen Söhne. Danach stellt der Iraker ein Foto der Leiche ins Internet, prahlt vor Verwandten

    Nach einer brutalen Schießerei: Anklage gegen acht Männer erhoben.
    Bad Oeynhausen: Nach dem Rausschmiss aus dem Club Mondo kehrt eine Männerhorde bewaffnet zurück und schießt auf die Türsteher – nach den Ermittlungen einer Mordkommission stehen nun 8 Mitglieder einer kurdisch-arabischen Großfamilie vor Gericht

    Zwei Tunesier auf der Anklagebank im Landgericht
    Berlin: Zwei Tunesier greifen mit ihrer Gang einen Dealer an, stechen zu viert mit Messern auf den am Boden liegenden Mann ein, bis eine Gruppe Italiener auftaucht und die Messer-Gang mit Knüppeln verprügelt – Prozess gegen die beiden Messer-Stecher – „Kreuzberger Nächte sind lang.“

    Pakistanischer Grapscher vom Alexanderplatz vor Gericht
    Berlin: Pakistanischer Gewalttäter vor Gericht – er fiel mehrfach am Alexanderplatz auf, grapschte einer jungen Frau zwischen die Beine, wirft ihrem Freund eine Flasche ins Gesicht, geht mit Messer und Glasflaschen auf Passanten los

    Facharbeiter – Report

    • Gefesselter Rentner erstickte an Klebeband !
    Bochum: Als Polizisten in die Doppelhaushälfte in Bochum (NRW) kamen, entdeckten sie den Besitzer leblos und gefesselt am Boden. Hans-Günter K. (68) starb nach einem Einbruch – er erstickte. Die Täter hatten ihn und seine gehbehinderte Lebensgefährtin (71) überrumpelt. Das Duo hat laut Polizei vermutlich kein Deutsch gesprochen

    • Frau mit Kinderwagen von Ausländer überfallen
    Gera, Thüringen. Eine 35-Jährige spazierte gegen 17.15 Uhr mit ihrem dreijährigen Kind im Kinderwagen die Dehmelstraße entlang, als sie unvermittelt von einem dunkelhaarigen Unbekannten in einen Zaun gestoßen wurde. Dann griff er die Frau mit Schlägen an und beschimpfte sie „in ausländischer Sprache“.

    • Sexuelle Belästigung von Jugendlichen
    Bad Waldsee: 36-jähriger Osteuropäer belästigt seit Weihnachten in mindestens 6 Fällen Jugendliche und fordert sie zu sexuellen Handlungen auf

    • 12 Jugendliche mit Messern, Fäusten und Reizgas ausgeraubt
    Hamburg: Sie hielten ihren Opfern Messer vor das Gesicht, schlugen mit der Faust zu: Fünf erst 14 bis 15 Jahre alte Gewalttäter haben laut Polizei innerhalb weniger Tage am Jungfernstieg zwölf Jugendliche überfallen und ausgeraubt.

    • Rentner von Räuber beklaut
    Winninghausen: Rentner Horst K. (78) hatte gerade 1650 Euro von der Bank geholt. Geld, das er für ein neues Auto brauchte. Jetzt ist es weg – Von dem südländisch aussehenden Mann fehlt jede Spur.

    • Nordafrikaner überfällt mit Axt einen Supermarkt
    Hannover: Montagabend (04.02.2019), gegen 22:00 Uhr, hat ein bislang unbekannter Mann einen Supermarkt an der Mandelslohstraße betreten, eine 35 Jahre alte Angestellte mit einer Axt bedroht und ist mit einem Kasseneinsatz samt Geld geflohen.

    • Auf dem Schulweg überfallen
    Münster: Zwei südländisch aussehende, junge Straßenräuber schlagen einen Jungen auf seinem Schulweg, nachdem der 15-Jährige ihrer Forderung nach Geld nicht nachkommen kann

    • Bekleidungsgeschäft in der Helvetiastraße überfallen
    Groß-Gerau: Mit ausländischem Akzent sprechender Räuber überfällt morgens ein Bekleidungsgeschäft, bedroht die Angestellte mit einer Schusswaffe und lässt sich den Kassen- und Tresorinhalt geben – derzeit Großfahndung samt Hubschrauber nach dem Täter

    • Fremder im Haus
    Doberlug-Kirchhain: Als die Bewohnerin aus dem Garten in ihr Haus zurückkommt findet sie einen Sudanesen vor, der bereits mehrere Räume durchsucht und Wertgegenstände eingesteckt hat – sie kann den Afrikaner bis zum Eintreffen der Polizei festhalten

    • Erneuter Raub auf Tankstelle
    Mettmann: Mit Akzent sprechender Mann bedroht abends eine Tankstellen-Mitarbeiterin mit einem Messer, stellt einen Fahrradkorb auf den Tresen und fordert den Kasseninhalt, packt selbst noch Tabakwaren ein

    • Handtasche geraubt
    Kerpen: Dunkelhäutiger Mann entreißt einer Frau am Bahnhof die Tasche – die 52-Jährige stürzt beim Versuch, ihr Habe zu verteidigen und wird verletzt

    • Drei Männer dringen in Wohnung ein
    Gießen: Drei dunkelhäutige Jugendliche dringen abends in eine Wohnung ein, bedrohen den anwesenden Jungen mit einer Waffe und rauben den 16-Jährigen aus

    • Angriff mit Messer in Assenheim
    Niddatal: Zwei fremdsprachige Männer sind erbost, als ein Spaziergänger sich in ihren Streit mit einer Frau einmischt, um zu helfen – rammen dem 45-Jährigen beim “Gerangel” ein Messer ins Bein, das im Krankenhaus entfernt werden muss

    http://tagebuch-ht.weebly.com/n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.