FDP sei Dank: Bald können Kumpels und Gangs heiraten


Also Suff-Ehen unter Kumpels oder ganzen Gangs sollen künftig die gleichen steuerlichen Vorteile bieten, welche auch Hetero- und Homo-Paaren, welche aus Liebe heiraten, gewährt werden. Ursprüngliches Ziel war das der Kinderplanung und mit diesem erhöhten finanziellen Aufwand eine kleine Unterstützung durch Verringerung der Steuerlast zu bieten. Dieses Motiv wurde durch die Homo-Ehe ja schon an den Nagel gehängt, also ist es laut FDP nun auch total scheißegal, wer und warum heiratet. Künftig reicht EIN einziger Bahnhofsklatscher aus, der z. B. eine ganze Bootsbesatzung vom Mittelmeer wegheiratet, dann können seine 50 Ehepartner sofort nach D weiter reisen.

“Die neu beschlossene Ehemöglichkeit wurde „Ehe für alle“ genannt. Doch tatsächlich handelt es sich nicht um eine Ehe für alle, sondern nur für Paare, die in einem Liebesverhältnis zueinander stehen. Alle anderen dürfen nicht heiraten. Seit dem 30. Juni 2017 wird vor allem innerhalb der Grünen und der FDP darüber nachgedacht, wie sich die Ehe noch weiter ausweiten ließe. Die Grünen plädieren vor allem für die Ehe mehrerer Erwachsener, insbesondere für den Fall, das homosexuelle Paare Kinder adoptieren und es also neben ihnen auch noch biologische Elternteile dieser Kinder gibt.”

Quelle: bz


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.