Wegen ständiger Messerstechereien – Subway in Halle macht eher dicht


Noch vor einiger Zeit konnten wir in der gleichen Schmierpresse lesen, die besorgten Bürger würden sich diese Messerangriffe nur einbilden. Es hätte da statistisch nichts zugenommen. Jetzt auf einmal machen die Geschäfte auf Halles Marktplatz nach und nach eher dicht, aus Angst, Mitarbeiter und Kundschaft durch diese “eingebildeten” Messerangriffe, die sich in Halle stark häufen (seit Ende 2015), nachhaltig zu verlieren.

“Ines Banse, Inhaberin der Subway-Filiale am Marktplatz, hat die Öffnungszeiten ihres Restaurants verkürzt. „Das habe ich aus Sorge um meine Mitarbeiter gemacht. Es ist schade, dass es so ist“, sagte Banse der MZ am Freitag. Vor ihrem Restaurant würden sich abends regelmäßig Jugendliche treffen, die auch aggressiv sind. In der Vergangenheit gab es in diesem Bereich immer wieder Polizeieinsätze, unter anderem auch wegen Messerstechereien.”

Quelle: mz


2 Comments

  1. Harald Schröder

    Kleine Auswahl, nur fünf …

    Frau (24) in Dresden vergewaltigt
    Dresden: Als sie sich wehrte und floh, verfolgte er sie weiter, bedrängte sie und verging sich an ihr: Grausames Verbrechen in der Dresdner Neustadt. Der Unbekannte war schätzungsweise 22 Jahre alt und wurde als südländischer Typ beschrieben.

    Mord an Iraker: Ermittler vermuten religiöses Motiv
    Braunschweig: Nach den tödlichen Schüssen auf einen 25 Jahre alten Iraker in Salzgitter hat die Polizei einen Syrer festgenommen. Gegen den 33 Jährigen bestehe laut Staatsanwaltschaft dringender Tatverdacht

    Mann aus Clanmilieu wegen versuchten Mordes festgenommen
    Berlin: “Mann aus Clanmilieu wegen versuchten Mordes festgenommen” – “Der Beschuldigte soll an einer Schießerei im Milieu arabischer Großfamilien beteiligt gewesen sein.”

    Räuber entwenden Bargeld und Handy
    Münster: “Vermutlich in französischer Sprache mit marokkanischem Akzent” sprechende Ganoven greifen eine Frau im Garten an, drohen mit einem Messer und halten sie fest – als sie aus ihrer Ohnmacht erwacht, stellt sie das Fehlen von Handy und Bargeld fest

    Brandschutzübung in Asylheim endet mit Tumult und Prügel
    Donauwörth, Bayern. In der Asyleinrichtung in Donauwörth hat es wieder einmal Ärger gegeben. Rund 20 Schwarzafrikaner wollten bei der behördlich vorgeschriebenen Brandschutz- und Evakuierungsübung nicht mitmachen und prügelten auf Sicherheitsleute ein. Zwei Mitarbeiter wurden verletzt.

    http://tagebuch-ht.weebly.com/n

  2. Harald Schröder

    Kleine Auswahl, nur fünf …
    ———————————————-
    Frau (24) in Dresden vergewaltigt
    Dresden: Als sie sich wehrte und floh, verfolgte er sie weiter, bedrängte sie und verging sich an ihr: Grausames Verbrechen in der Dresdner Neustadt. Der Unbekannte war schätzungsweise 22 Jahre alt und wurde als südländischer Typ beschrieben.

    Mord an Iraker: Ermittler vermuten religiöses Motiv
    Braunschweig: Nach den tödlichen Schüssen auf einen 25 Jahre alten Iraker in Salzgitter hat die Polizei einen Syrer festgenommen. Gegen den 33 Jährigen bestehe laut Staatsanwaltschaft dringender Tatverdacht

    Mann aus Clanmilieu wegen versuchten Mordes festgenommen
    Berlin: “Mann aus Clanmilieu wegen versuchten Mordes festgenommen” – “Der Beschuldigte soll an einer Schießerei im Milieu arabischer Großfamilien beteiligt gewesen sein.”

    Räuber entwenden Bargeld und Handy
    Münster: “Vermutlich in französischer Sprache mit marokkanischem Akzent” sprechende Ganoven greifen eine Frau im Garten an, drohen mit einem Messer und halten sie fest – als sie aus ihrer Ohnmacht erwacht, stellt sie das Fehlen von Handy und Bargeld fest

    Brandschutzübung in Asylheim endet mit Tumult und Prügel
    Donauwörth, Bayern. In der Asyleinrichtung in Donauwörth hat es wieder einmal Ärger gegeben. Rund 20 Schwarzafrikaner wollten bei der behördlich vorgeschriebenen Brandschutz- und Evakuierungsübung nicht mitmachen und prügelten auf Sicherheitsleute ein. Zwei Mitarbeiter wurden verletzt.

    http://tagebuch-ht.weebly.com/n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.