Twitterverbot, weil Sawsan nur dummes Zeug schreibt


Sawsan Chebli schreibt auf Twitter meist dummes Zeug. Das schürt den Hass der Bevölkerung auf die gesamte ReGIERung und nicht nur auf die Arbeiterverräterpartei SPD. Deswegen gibts jetzt eine Dienstanweisung für Sawsan, auf exzessive und dümmliche Twitter-Nutzung zu verzichten.

“So auch am Freitag. Ein internes Rundschreiben des Chefs der Senatskanzlei sorgt im Hause des Regierenden Bürgermeisters gerade für einige Aufregung. Es ist eine Dienstanweisung, die sicherstellen soll, dass sich die Mitarbeiter in der Öffentlichkeit mit Äußerungen zurückhalten. Diese Anweisung sei nur ergangen, um Chebli zu disziplinieren, wird nun von Mitarbeitern aus dem Haus kolportiert. Der Tagesspiegel hat das Schreiben bereits als „Lex Chebli“ bezeichnet.”

Quelle: Berliner Zeitung


3 Comments

  1. Hella die Feldfee

    Neee oder? Echt jetzt? Muahahahahahaaaaa.
    Die Dienstanweisung ist extrem ausbaufähig. Man könnte die dann sogar mit Claudias Buntstiften unterstreichen.

  2. Eckard

    Die Sozenpartei hat noch mehr “Formate” wie Chebli, ein besonders dümmliches Exemplar ist das mit der zu eng sitzenden Fliege, Klabauterbach (Karl Lauterbach). Dessen Twitteraccount eröffnet mit “SPD Bundestagsabgeordneter, der noch selbst tweetet”, sozusagen mundgeklöppelt und er kriegt bei JEDEM Tweet Saures.
    Unterhaltsam.

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren