Parasitäre “Kunst”-Studenten wollen jetzt auch Volk sein


Aber es sollen eben ALLE Volk sein. Solidarität fordern sie ein und Teilhabe, solange sie selbst aber nur auf der Nehmerseite sitzen. Selbst nichts für diese Solidarität tun müssen. Zahlen sollen immer nur die deutschen Arbeiter und Werktätigen die Fettlebe ihrer Professoren, die überproportional aufgeplusterten Verwaltungsstellen, die bequemen Studienfächer “Kunst und Design” und “Modedesign”. Da kann man dem Volk gegenüber schon mal das große Maul haben, solange es sich gegen die Ausbeutung durch die selbst ernannte “Kunst-Elite” nicht wehren kann. Die Sprache des Volkes kann man vernachlässigen. Orientalische Neusprachen stehen in deren irgendwann in den Ende 60ern verrotteten Geistern und derer ihrer Vordenker ganz oben… Nein, Ihr seid nicht Volk. Ihr seid die Parasiten in unserem Pelz!

“Direkt vor der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle wehen Fahnen mit dem Spruch „Wir (alle) sind das Volk“ in verschiedenen Sprachen. Es soll ein Zeichen für Toleranz und kulturelle Vielfalt sei, so die Hochschule. Die BURG ist zudem eine der Ernunterzeichnerinnen der „Halleschen Erklärung der Vielen“. “

Quelle: dubisthalle


2 Comments

    1. ich

      @ Seb Gorka
      2. Februar 2019 um 16:39 Uhr
      “Also sind wir (alle) das Volk?”

      Nein Sie Ober-Schlaumeier.
      Wir sind die Völker! Plural!!!
      Aber das zensiert der Obermufti hier (Anmerkung: bei dubisthalle) weg.

      Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi
      die Vielfalt der Völker ersetzen (vernichten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.