Neues Prämiensystem – Polizei sucht händeringend Abschiebehelfer


Da die Zugangsvoraussetzungen bei der Polizei stark gesunken sind – in Berlin zum Beispiel können Anwärter kaum lesen, schreiben oder rechnen – sollte man die Ausschreibungen auch außerhalb von Polizeikräften tätigen. Ich bin sicher, dass es Millionen von Deutschen gibt, die diesen Job auch ehrenamtlich machen würden. Sprich, man kann sich und UNS Steuerzahlern diese Prämien sparen.

“Das berichtet der „Spiegel“. Laut eines Gesetzentwurfes sollen Beamte auf Abschiebeflügen von bis zu vier Stunden 50 Euro, bis zu acht Stunden 75 Euro und bei noch längeren Transporten 100 Euro Prämie erhalten.

Die Rückführung auf dem Luftweg beginnt mit dem Schließen der Außentüren des Luftfahrzeuges und endet mit der Übergabe des Rückzuführenden an die Behörden des Zielstaates“, heißt es dazu im Gesetzentwurf.

Eine ebenfalls geplante Zulage für Beamte, die „im Rahmen ihrer dienstlichen Tätigkeit Fäkalien“ oder „mit Körperflüssigkeiten kontaminierte Personen oder Gegenstände manuell untersuchen“, soll es auf Abschiebeflügen dagegen nicht geben.”

Quelle: epochtimes


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren