Soko Chemnitz quasi vom Netz – Spendenbettellink noch online


Die Sache mit dem Namensklau ist natürlich Unsinn, klar kann man Eingaben mitloggen, aber er hat daraus keine Querverbindungen, keine Orte, und keine Fotozuordnungen. Reine Schutzbehauptung um nicht als Loser dazustehen, der Philipp Ruch ja ist. Nicht finanziell natürlich. Da werden die Linksmaden wieder spenden, was das Zeug hält, weil sie sich wie auch die von der anderen Seite genauso verarschen lassen. Nur bei den Linksmaden ist das Spendengeld fast immer nur Steuergeld, da die Linksmaden natürlich zu fast 100 % aus dem Steuertopf leben. Sprich, Ruch sahnt doppelt ab. Über die staatliche Finanzierung und über die Spenden (von Steuergeldern) durch Linksmaden. Aber natürlich wird das für Ruch noch ein Nachspiel haben, nicht nur juristisch. Darauf freuen wir uns schon. Um das juristische klein zu halten, sind fast alle Inhalte vom Netz genommen und die Legende mit dem großen “Honeypot” steht dort, ein Stöckchen, über das die Maulhuren der linksgrünen Lügenpresse gerne springen. Und es soll ihn vor Gericht entlasten. Es stünde da ja nie groß was vorher. Er will halt kein Loser sein, bleibt es aber immer. Wer zuletzt lacht…

“„Kennen Sie diese Idioten?“, fragte das Zentrum für Politische Schönheit und rief dazu auf, mutmaßliche Nazis zu identifizieren, die an den Ausschreitungen in Chemnitz beteiligt waren. Dazu hatte das Künstlerkollektiv auf der Webseite „Soko Chemnitz“ Fotos und Steckbriefe von Personen veröffentlicht, die dem rechten Milieu entstammen sollten. Wer jemanden erkennt, solle ihn doch bitte beim Arbeitgeber denunzieren.”

Quelle: fr.de


3 Comments

  1. kein Alpha

    Ob die Mafioso Namen abgefischt haben, oder nicht ist ziemlich *** wenn, dann werden die sicher an “Dienste” weitergereicht worden sein.

    Wichtiger wären die offenen Häuser und Wohnungen unserer ParlamentARIER welche dringend bilige Sklaven importieren wollen und Brain-Drain in der restlichen Welt begrüßen.
    Fachkräfte müssen auch wissen wo sich Carjacking am Luxus lohnt und wo die Pre$$tituierte zuhause ist.

    Wir haben Soros Kapitalismus, meinethalben Soros Imperialismus … an diesen Herrschaften ist nichts Links!

    Diese Herrscher nach Gutsherrenart wollen den Deutschen der ihnen bislang als „Hausneger“ und „Feldneger“ diente durch die Merkel-Goldstücke die ihnen als neue „Hausneger“ und „Feldneger“ dienen sollen ersetzen.

    Am 10. Dezember 1963 konnte Malcolm X noch Worte verwenden wie „house Negro“ und „field Negro“ (https://www.larsschall.com/2018/08/19/malcolm-x-der-hausneger-und-der-feldneger-sowie-die-erbaermliche-wahrheit-ueber-den-marsch-auf-washington/) … in der Idiocracy der “BRD” müss man da schon Triggerwarnung ausgeben damit die Schneeflöckchen nicht durchdrehen.!

    Machiavellismus der selbsternannten selbstauserwählten paneuropäischen “Eliten”

    gruß von “kein Alpha”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.