Muslimischer Comedian “Pu” droht Hunde-Vergewaltigung an


Er ist wohl bekannt als Mann er Tat und nicht nur der Worte, also ist die Drohung, den Hund zu “zerfiXXXn” mit Sicherheit keine leere. Das Versprechen des Managements auf diese Androhung von Sodomie angemessen zu reagieren wohl schon. Es wird nichts passieren. Narrenfreiheit.

Als Hanna L. (Name geändert) nicht auf sein sexuelles Angebot eingeht, beschimpft und bedroht der Komiker sie und ihren Hund.

In der Unterhaltung auf Instagram, die uns vorliegt, macht Yavari L. eindeutige Avancen. Als diese sie nicht erwidert und stattdessen ein Foto ihrer Hündin schickt, versteht der Comedian keinen Spaß mehr.

„Ich zerficke erst deine Hündin, dann dich“

„Ich zerficke erst deine Hündin, dann dich“, schreibt er. Und droht: „Und aufs Maul kriegst du auch, wenn du willst.“

Quelle: mopo.de


7 Comments

  1. Echter Moslem

    Pu ist große Schande für alle islamische Mann. Er traut ran sich an kleine Hündin und will platzen lassen. Aber vor ausgewachsene Kamelkuh oder Muli er hat Schiss und zieht seine Schwanz ein. Allah wird Strafe ihn machen!
    Oder Pu ist selbst Sohn von die Hündin, dann kann sein keine Strafe. Vic x en von die eigene Mutter ich glaube Allah erlaubt.

  2. Der der dich fickt du Bastard

    Anscheinend hat sein Papa das gleiche mit ihm gemacht jahrelang und seine Mami hat zugesehen. Ich hoffe du wurdest mehr als nur geschlagen und in den Ätsch gefickt. Allah wird dich bei lebendigen Leibe häuten und lebendig vergraben bis du in der Hölle landest. Bastard, Abschaum, schwule Sau du!!!!

  3. Man müsste den Kommentar los plat wälzen so was zu eusern heut zu Tage wo alle um mehr Menschlichkeit kämpfen der musste des wegen vor Angst ziehtern das er nicht des wegen kaputt geh macht wird so jemand darf man keine zweite chance geben wer so was sagt hat vor nichts respackt

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren