Wo hat Lauterbach sich denn mit Aids angesteckt – Er findet Tests für Asylbewerber unwürdig


Wir wollen ja gar nicht auf seine Sexualpartner-Geschichte eingehen. Seine Sache, aber andere Menschen gilt es zu schützen mit den von der AfD empfohlenen Tests für Flüchtlinge auf HIV. Nicht wenige von ihnen pflegen hier in Deutschland den Brauch des Vergewaltigens, ungeschützt versteht sich. Da wäre es doch gut zu wissen, dass z. B. HIV-Positiv-Flüchtlinge gar nicht erst auf die Bevölkerung losgelassen werden.

“Die AfD-Abgeordnete Malsack-Winkemann kritisierte, dass durch Flüchtlinge sehr hohe Kosten im Gesundheitssystem entstünden. Sie forderte zudem eine „bundeseinheitliche Routinetestung von Asylsuchenden auf HIV“. Der SPD-Fraktionsvize Lauterbach kritisierte die Äußerungen und hielt der AfD vor, dies sei „neuer Antisemitismus“. Juden habe man einst vorgeworfen, die Pest zu verbreiten. „Genau das gleiche machen Sie heute mit den Flüchtlingen“, ergänzte Lauterbach.”

Quelle: deutschlandfunk.de


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren