Um Migranten nicht zu provozieren – St. Martinsumzüge heissen jetzt Sonne, Mond, Sternefest


Das ist an Unterwürfigkeit nicht zu überbieten. Hier wandern Millionen Träger einer eroberungsorientierten Religion ins Land und wir lassen vollständig die Hosen runter und opfern jeden Rest unserer Kultur, aus Angst, ansonsten die Einwanderer zu provozieren.

“Wie soll der Martinsumzug bezeichnet werden? „Sonne, Mond, Sterne“-Fest? Oder doch lieber „Lichterfest“? Die Angst davor, Migranten auszuschließen, ist groß – der Ärger über diese Angst noch größer… Umso merkwürdiger ist es, dass es alle Jahre wieder die eine oder andere Kindertagesstätte gibt, die sich bewusst dafür entscheidet, den St.-Martins-Umzug zum „Sonne, Mond, Sterne“-Fest umzubenennen oder zum „Lichterfest“, weil die Laternenumzüge für alle Kinder offen sein sollen, nicht nur für christliche. Wie die „Allgemeine Zeitung“ berichtet, wird in diesem Jahr bei dem großen gemeinsamen Sternmarsch von sechs Kindertagesstätten im rheinlandpfälzischen Kreuznach das Wort „St. Martin“ gar nicht mehr vorkommen.”

Quelle: welt.de


5 Comments

  1. Manfred

    Ich würde meine Kinder und Enkel auch nicht an islamischen Festen teilnehmen lassen,genau wie wahrscheinlich Islamische Eltern ihre Kinder nicht an christlichen Festen teilnehmen lassen. Wieso bekommen wir das hier in Deutschland nicht hin.
    In Amerika klappt das ja auch ,da wird Hanuka und Weihnachten nebenher gefeiert und weder Christen noch Juden fühlen sich ausgegrenzt, genauso ist es mit anderen religiösen Festen da klappt das immer nebeneinander und trotzdem fühlt sich niemand ausgegrenzt.
    Nur die Deutschen meinen dem Islam die Füsse küssen zu müssen.

    1. Engel

      Die kommen doch zu uns dann sollten sie sich auch indegrieren und unsere feste hat die garnicht zu interessieren aber können natürlich gerne dran teilnehmen soweit gehts schon ihr treibt die Leute ja regelrecht zur afd aber mir soll es recht sein meine Stimme haben sie schon lange

  2. Jürgen Tischer

    Ekelhaft was alles in diesem Staate passiert um die Migrationspolitik unserer Kanzlerdarstellerin zu unterstützen. Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen könnte. Adieu schöne deutsche Kultur. Ich warte nur noch darauf das Weihnachten auch umbenannt wird um unsere “arabischen Freunde” zu besänftigen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.