Terror-Weihnachten 2018 – Offene Grenzen und verrammelte Weihnachtsmärkte


Irre, was das Merkel-Regime uns bescherte. Wir haben offene Grenzen für Terror-Einwanderer und verrammeln unsere Weihnachtsmärkte, benennen sie um aus Furcht, die terroristischen Einwanderer ansonsten zu provozieren. Bezahlen tut den ganzen Irrsinn der Steuerzahler mit Kohle und viele jener, die schon länger hier leben, mit dem Leben.

“Festung Berlin – ein Käfig (von) für Narren: das Fest der Liebe hinter Gittern. Anlässlich der so romantisch zugerichteten Weihnachtsmärkte hierzulande, die sich heuer mit Stacheldraht und Beton schmücken, hinter denen der Michel eingepfercht wird, damit die Grenzen weiterhin sperrangelweit offen bleiben können, drängt sich einmal mehr eine Zustandsbeschreibung dieser Freiluftirrenanstalt der Staatsratsvorsitzenden des Bunten Regimes Dummland (BRD) auf. Süßer die Schüsse nie klingen…”

Quelle: compact-online.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.