Spatzen – Nehmt Beton-Schweine – die sind schön haram – zum Weihnachtsmarkt-Schutz


Welcher Idiot kam denn auf die Idee, Beton-Spatzen zum Schutz vor religiös motivierten Truck-Terror-Anschlägen nach dem Vorbild des Breitscheidt-Platzes zu verwenden? Nehmt Schweine. Schön rosa und schön haram. Da macht jeder religiös motivierte Terror-Trucker einen großen Bogen drum.

“Fünf Spatzen aus Beton sollen den Ulmer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr vor Terrorangriffen schützen. Die bis zu zwei Tonnen schweren Figuren sind an einem der Haupteingänge aufgestellt, „damit kein Lastwagen hineinfahren kann“, wie eine Sprecherin der Stadt sagte. Zuvor hatte der SWR darüber berichtet.

„Eine schönere Absicherung“

Die Figuren ergänzen die Betonpoller, die die Zufahrtswege zum Ulmer Markt sichern. „Es ging nicht um mehr Absicherung, sondern um eine schönere Absicherung“, so die Sprecherin der Stadt. Die massiven Betonvögel messen von der Schnabel bis zur Schwanzspitze knapp zwei Meter.”

Quelle: swp.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.