Nicht schuldfähig, weil in Psychiatrie – Flüchtling vergewaltigt Mitpatientin


Es wird zwar verhandelt, aber wir wissen doch, wie es ausgeht. Da der “Flüchtling” ja wegen psychischer Probleme in der Anstalt war, werden die Anwälte und Richter auf verminderte Schuldfähigkeit urteilen. Mehr als den erhobenen Zeigefinger wird er nicht sehen.

“Der 19-Jährige ist nach MZ-Informationen als Flüchtling nach Deutschland gekommen und aufgrund einer Anordnung einer städtischen Behörde in eine geschlossene Abteilung eingewiesen worden. Dort soll er laut Staatsanwaltschaft am Abend des 6. April dieses Jahres das Zimmer einer Mitpatientin betreten, sich in ihr Bett gelegt und sie, als sie in ihr Zimmer zurückkam, vergewaltigt haben. Erst ein Krankenpfleger, der ins Zimmer gekommen sei, habe ihn von der Frau, die Mitte 50 ist, weggezogen.”

Quelle: https://www.focus.de/regional/sachsen-anhalt/halle-saale-prozess-gegen-fluechtling-aus-eritrea-wurde-frau-in-psychiatrie-vergewaltigt_id_9844094.html

lade Bild ... lade Bild ...


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.