Nach Massenvergewaltigung: Links sein heißt in Freiburg Rentner zusammenzutreten


Das sind typische “Linke”, Linkspartei-, SPD- und Grünenwähler und “Aktivisten”, welche von den korrupten Altparteien beauftragt losziehen und andersdenkende Menschen egal welchen Alters zusammentreten. So geschehen in Freiburg nach der Demo gegen Massenvergewaltiger.

“Ich hörte Schreie hinter mir und Hilferufe nach der Polizei. Als ich mich umdrehte, sah ich meine 76-jährige Begleiterin am Boden liegen. Mit Hilfe eines anderen Demonstranten half ich meiner Begleitung auf die Beine….  Aufgrund unseres eingeschränkten Tempos (Begleitung 76 Jahre alt und Asthma) hatte er uns nach wenigen Metern eingeholt. Mit wüsten Beschimpfungen wie „Nazi-Schweine“ „Faschisten“ und den Worten: „Ich  hab dich auf der Demo gesehen, ich polier dir die Fresse, jetzt ohne Polizei bist du so klein mit Hut“, baute sich der Mann vor mir auf. Ich forderte meine Begleitung auf, hinter mir zu bleiben und fragte ihn, was er denn  von uns, einem fast 60-jährigen Mann und einer 76-jährigen Frau wolle. “

Quelle: philosophia-perennis.com

lade Bild ... lade Bild ...


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.