Macron lässt auf Gelbwesten schießen mit Wasserwerfern und Pfefferkanonen


Offensichtlich sieht Macron schon das für ihn geschliffene Fallbeil. Das Problem der korrupten ReGIERung in Frankreich. Die Proteste gegen nicht von den von ihnen korrumpierten Parteien und Gewerkschaften aus, sondern kommen aus den sozialen Netzwerken. Deswegen ist es nur konsequent, dass unsere #Lügenpresse gegen die Gelbwesten hetzt.

“Hinter den “Gelben Westen” steht keine Partei oder Gewerkschaft – die Bewegung ist in den sozialen Netzwerken entstanden. Die Kritiker protestieren gegen zu hohe Spritpreise – aber auch gegen Präsident Macron, dessen Kurs sie als Politik für die Reichen wahrnehmen.

Am Freitagabend hatte offenbar ein Anhänger der “Gelbwesten” in der westfranzösischen Stadt Angers einen Polizeieinsatz ausgelöst.”

Quelle: focus.de

 

 

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren