Kurden-Araber-Krieg in Halle spitzt sich zu – Polizei verhindert eine Schlacht von Hunderten


Mit Messern, Macheten und Knüppeln wollten die Kurden und Araber ihre Meinungsverschiedenheiten austragen. Es sollte ein Kampf auf Leben und Tod werden. Die Verletzten sollte der deutsche Steuerzahler gesund pflegen, die Toden der Steuerzahler bestatten. Nur knapp konnte die Polizei für dieses Mal die blutige Schlacht verhindern.

“Nach dem Großeinsatz der Polizei in der Nacht zum Samstag, wegen einer Auseinandersetzung unter rund 30 Syrern, kam die Polizei in der Nacht zum Sonntag erneut in Halle-Neustadt zum Einsatz. Zahlreiche Personen wurden im Bereich des Neustadt Centrums und der Neustädter Passage angehalten. Es wurden nach ersten Erkenntnissen größere Messer und Macheten sowieso Schlagstöcke beschlagnahmt.”

Quelle: dubisthalle auf facebook

lade Bild ... lade Bild ...

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren