Kriminelle Hasi-Besetzer drohen Terror an und die Linkspartei unterstützt das aktiv


Also soll keiner sagen, er hätte nichts davon gewusst. Heute noch drückte die Linkspartei aus Anhalt ihre vollste Solidarität zu den Linksterroristen, welche das Hasi besetzt halten, aus und schon kommen die ersten Terrordrohungen. Mal sehen, wie lange es braucht, bis sich der OB-Kandidat Hendrik Lange (Die Linke) mal wieder durch bloße Lippenbekenntnisse davon distanziert. Er will ja gewählt werden.

“Am 18. Dezember ab 7 Uhr soll nun der zweite Versuch zur Räumung des besetzten Hauses „Hasi“ in der Hafenstraße in Halle stattfinden. Und bei Twitter machen die „Hasis“ schonmal mobil. „Solidarität ist unsere Stärkste Waffe – Keine Räumung ohne Gegenwehr“, schreiben sie dort.

Zudem startet Capuze e.V. am Donnerstag in der Hafenstraße sein Kunstfestival „√*Kunst – W**ir bitten um Radikalität.*“”

Quelle: dubisthalle.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.