Ist der Vater des Migrationspaktes einer der schlimmsten Kinderschänder Portugals?


Der Wahnsinn, aber irgendwie auch konsequent, mit was für menschlichem Bodensatz sich Merkel und Co. da zusammentun, um Deutschland der Vernichtung durch Umvolkung zuzuführen. Der Vater des Migrationspaktes war in einem der schlimmsten Kinderschänder-Ringe Portugals aktiv. Jetzt geht es ihm wieder um minderjährige Flüchtlinge… Klingt ganz schön grün.

“Es geht um den Verdacht, dass er in die schlimmste Kindsmissbrauchsserie der portugiesischen Geschichte verwickelt war.

Hintergrund ist der Fall Casa Pia, ein Waisenheim im Zentrum von Lissabon, das Prominenten über viele Jahre als Zuführbordell diente. Ärzte fanden bei über 100 der hier untergebrachten Kindern, die meisten zwischen 10 und 13 Jahre alt, einige darunter taub oder anders behindert, schwere physische Verletzungen auf Grund extremen Missbrauchs. Bildaufnahmen der Taten wurden von einem Kinderpornoring vertrieben.”

Quelle: epochtimes.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.