IS-Terrororisten-Bräute pochen vollverschleiert auf ihre Rechte als Deutsche Staatsbürger


Deutsche Steuerzahler, Ihr sollt gefälligst für ihren Lebensunterhalt aufkommen. Schließlich würden sie ganztägig ihrem Gott dienen und hätten keine Zeit, dabei auch noch für den eigenen Lebensunterhalt zu sorgen. Das deutsche Sozialsystem stehe natürlich auch ihnen zu, schließlich haben sie einen deutschen Pass.

“Vor drei Jahren folgten die beiden deutschen Frauen mit den Fake-Namen „Sahra“ und „Elisabeth“ laut einem Welt-Artikel ihren muslimischen Männern in den Dschihad nach Syrien. Jetzt würden sie in einem Lager im Norden Syriens zusammen mit anderen IS-Familien „gefangen gehalten“, behauptet der Autor in seinem ersten Satz. Die Gefangenschaft entpuppt sich beim Weiterlesen als „Festsitzen“, denn kein Land will diese gefährlichen Frauen und Kinder aufnehmen.”

Quelle: journalistenwatch.com


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren