Halle – Syrer-Flüchtling sticht Frau an Schule mit 100% Flüchtlingsklassen nieder


Korrektur: Es war an der Diesterwegschule, die als “sauber” gilt. Die Horror-Schule, die nachfolgend beschrieben ist, ist die Fliederwegschule: Wie bestellt so geliefert, jede Woche werden neue Flüchtlinge auf diese Schule gebracht. Lehrer trauen sich nicht in den Klassen zu unterrichten. Die 100%-Klassen bekommen Bilder zum Ausmalen. Wissensvermittlung ist unmöglich. Taschenkontrollen gibt es nicht. Daher war es absehbar, dass irgendwann die ersten Messeropfer zu beklagen sind.

“Ein Syrer hat dort mehrfach auf eine Frau eingestochen und ist zunächst in Richtung einer Parkanlage verschwunden. Einige Minuten später kam der Tatverdächtige zurück zum Ort des Geschehens und wurde von der Polizei vorläufig festgenommen. Bei ihm handelt es sich um einen 40-jährigen Syrer.”

Quelle: dubisthalle.de


3 Comments

  1. Mathilde Witt

    Wann fangen die Menschen endlich an, sich gegen die Bestien des Antichristen, die die PolitRatten hier eingeschleust haben, damit sie die Bevölkerung massakrieren, zu wehren. Ich hätte nichts dagegen, wenn die Einwandungsr…… sich an einige Politiker wenden würden. Das wäre zu begrüßen. Der Islam ist eine extrem gefährliche, radikale Sekte, die Anspruch auf die Weltherrschaft erhebt. Böse Zeiten kommen auf uns zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.