Halle-Neustadt – Kurden und Araber feiern fröhlichen Urständ – Massenschlägerei


Die Gegend in Halle-Neustadt wird auch “Klein-Istanbul” genannt. Kaum ein Deutscher geht da nachts noch lang. Also müssen sie ihre Tänze, die selten ohne Knüppel und Messer aufgeführt werden, einfach  untereinander zelebrieren. Den Großeinsatz bezahlt der Steuerzahler.

“Polizei und Rettungsdienst sind mit einem Großaufgebot vor Ort. Auch ein Hubschrauber kreist.

Offenbar sind in einer Shishabar mehrere Kurden und Araber aneinander geraten. Unter anderem flogen Stühle und Shishas.”

Quelle: dubisthalle.de

lade Bild ... lade Bild ...

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.