Gleich zum Kurs schicken! Afghanen vergewaltigen 16jährige neben Supermarkt


Es spielt für viele dieser Täter keine Rolle, wie alt, welches Geschlecht, welche Tageszeit oder welcher Ort. Sie reißen die Opfer, wo sie sie finden. Dieses Mädel hat sichtlich mit dem Feuer gespielt, da sie sich in der Nähe der Unterkunft aufgehalten und mit den späteren Tätern abgegeben hatte.

“Hinter der Hecke eines verlassenen Grundstücks auf dem sogenannten Ruf-Gelände, direkt neben dem Edeka-Parkplatz, wurde dann für das Mädchen der schlimmste Albtraum wahr. Zwei der drei jungen Männer vergingen sich an ihr. Als auch der 18-Jährige die wehrlose und laut um Hilfe schreiende Münchnerin vergewaltigen wollte, kam laut Polizei ein Augenzeuge zur Hilfe. Daraufhin ergriffen die drei Täter die Flucht.

Anwohner und Passanten hörten die Schreie des Mädchens”

Quelle: merkur.de

lade Bild ... lade Bild ...


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren