Flüchtling erschießt Deutschen am Rewe – Polizei und Lügenpresse vertuscht


Klar, die #RefugeesWelcome-Stimmung könnte ja kippen, wenn wir die Scheiße, die hier täglich passiert unzensiert erfahren würden. Von diesem Mord hätten wir nie erfahren, würde es die sozialen Netzwerke nicht geben. Deswegen sollen diese zensiert werden.

“Es gibt wohl Videoaufnahmen des agressiven Migranten, allerdings veröffentlicht die Polizei diese nicht, denn darauf wäre ja zu sehen, dass es sich um einen Armutsflüchtling handelt. Das Opfer, ein 25-jähriger Mann aus Nordrhein-Westfalen wurde gegen 10 Uhr in einem Supermarkt im Kalmsweg von einer Person hingerichtet. Anschließend flüchtete der Schütze vom Tatort. Zeugenaussagen die öffentlich wurden brachten die Vertuschung ans Licht – fast niemand berichtet

Im Video ab Minute 0:56 lässt die Zeugin das Lügengerüst der Polizei zerbrechen, jedoch berichten nur Lokalzeitungen über die Vertuschung.”

Quelle: truth24.net

lade Bild ... lade Bild ...


One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.