Falsche Sprache – Trotz Plakaten in Deutsch grausame Vergewaltigung bei Köln-Karneval


Genau was wir befürchteten. Für 350.000 € ließ Köln Plakate gegen Angrapschereien und Vergewaltigungen zum Karneval aufhängen. Alle auf DEUTSCH! Dass dies die potentiellen Täter natürlich schon mangels Verständnis nicht hindern konnte, ihr triebgesteuertes Werk zu verrichten, musste mindestens eine junge Frau heute in Köln im eigenen Leib spüren.

“Beim Karnevalsauftakt in Köln ist es nach Angaben der Stadt zu mehreren sexuellen Belästigungen gekommen. Eine Vergewaltigung wurde angezeigt.

Zum Beginn der Karnevalssession in Köln hat das Ordnungsamt mehrere Zwischenfälle gemeldet. Wie die Stadt am Sonntag mitteilte, kam es zu einer angezeigten Vergewaltigung und mehreren sexuellen Belästigungen. Alle Tatverdächtigen seien von der Polizei ermittelt worden.”

Quelle: nrz.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.