Brandenburg: Afghanische “Pflegekraft” tötet vertrauensseligen Rentner mit Messer


Ich hoffe, das sind nicht die Pflegekräfte, von denen Merkel immer spricht, wenn sie davon redet, in welchen Bereich des Arbeitsmarktes sie ihre Goldstücke unterbringen will. Da bekommt man ja regelrecht Angst davor, alt und pflegebedürftig zu werden.

“Der Tatverdächtige Afghane habe das Opfer persönlich gekannt und den alten Mann im August eine Woche als Pfleger betreut. Zur Tatzeit habe der 20-jährige Hilfsarbeiten am Haus des Rentners ausgeführt. Ein Haushaltshelfer, der in dem Haus des Opfers lebt, habe den Angriff über ein Babyphone beobachtet.

Der Afghane . Gegen den Afghanen wurde Haftbefehl wegen heimtückischen Mordes erlassen. Er konnte nach seiner Flucht festgenommen werden. Das Tatmotiv soll noch unklar sein. So viel zum Thema „Wir brauchen dringend Pflegekräfte aus dem Ausland“.(MS)”

Quelle: journalistenwatch.com


2 Comments

  1. Harald Schröder

    – Dortmund: Polizist schoss einem Flüchtling (19) ins Bein.
    – Warendorf: Mordversuch ! Drei Männer (Syrer, Ägypter, Iraker) schlagen …
    – Chemnitz: Algerier belästigt Mädchen in Chemnitz und schlägt zu
    – Bremen: Nordafrikanischer Islamist erzwingt deutsche Einbürgerung
    – Mayen: Migranten überfallen nachts einen jungen Mann …
    – Hamburg: Der Täter, ein nicht eingeladener 30-jähriger Türke, schlägt bei …
    – Ober-Olm: Ausländisch aussehender Mann folgt einer Angestellten im Einkaufsmarkt …
    – Kißlegg: Auslnder attackiert beim Raubüberfall die Inhaberin eines Frisiersalons …
    – Gronau: Dunkelhäutiger Ganove bedroht die Verkäuferin mit einer Schusswaffe und ..
    – Bielefeld: Anklage versuchter Mord – der afrikanische Beschuldigte soll seine Partnerin …
    – Wittenburg: Rentner (85) die Kehle durchtrennt. Tatverdächtig ist ein 20-jähriger abgelehnter Asylbewerber aus Afghanistan

    https://tagebuch-ht.weebly.com/n

  2. Eckard

    Hallo Sven, das ist nur die halbe Meldung! Die zweite Hälfte ist der Oberhammer: Die Tochter des Rentners ist Flüchtlingsschlepperin in Zwickau und hat den ebenfalls nach Zwickau eingeschleppten Mörder zu ihrem Vater nach Mecklenburg “eingefädelt”. Mehr bei PI http://www.pi-news.net/2018/11/wittenburg-geduldeter-afghane-schneidet-rentner-die-kehle-durch/
    Im Kommentarbereich wurde die Tochter ermittelt, arbeitet für die Asylindustrie, eine Geschwätz-“Wissenschaftlerin”…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.