Virtuelle Empörung in sozialen Netzwerken wegen Zipfelmannparade vor Moschee


Weil sich ein paar Leute in weiße Bettlaken kleideten und so verhüllt vor einer Moschee in Nordirland posierten, gibt es mediale Empörung. Wären die Bettlaken schwarz und würden sich Burka nennen, gäbe es nur welche, wenn man seine Ablehnung dagegen zeigt.

“Der Polizeichef George Hamilton bezeichnete den Vorfall als “abstoßend und geschmacklos”. Er sicherte zu, eine Ermittlung einzuleiten. Nach Auffassung des Abgeordneten des Regionalparlaments Peter Weir handelt es sich um eine “böswillige Absicht”.

Das Zentrum wurde bereits im August des Vorjahres ins Visier genommen, als ein Schweinskopf vor seine Tür gelegt wurde.”

Quelle: deutsch.rt.com

lade Bild ... lade Bild ...


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.