Sieg für Bolsonaro in Brasilien – BRD-Journaille bekommt Schnappatmung


Mit einem Anti-System-Wahlkampf hat Bolsonaro die Wahl klar für sich entschieden. 55 % Zustimmung bei 80%iger Wahlbeteiligung ist ein klares Votum. Die BRD-Journaille sorgt sich jetzt um die Rechte von Transsexuellen und Transgender….

“Mit einem klaren Kurs gegen das Establishment hat der Rechtspolitiker Jair Bolsonaro die Präsidentenwahl in Brasilien gewonnen. Nach Auszählung von 88 Prozent der bei der Stichwahl abgegebenen Stimmen liegt er uneinholbar mit 55,5 Prozent vor seinem linken Gegner Fernando Haddad. Die ARD-Tagesthemen reagierten mit Schnappatmung und hingen ihren Beitrag an einer Transsexuellen auf, für die die Lage nun angeblich unangenehmer wird. Bolsonaro nannten die öffentlich-rechtlichen Journalisten konsequent einen „Rechtsextremen“.”

Quelle: journalistenwatch.com

lade Bild ... lade Bild ...


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.