Petition gegen linksgrüne Vermüllung des Hufeisensees – Kein Hasi II Terrornest in Halle


Wir fordern die Verhinderung der Ansiedlung des linksautonomen Zentrums Hasi 2 in der alten Schmiede in Halle-Kanena.

Der Verkauf der Liegenschaft in der Schkeuditzer Straße 60, Halle-Kanena an den linken Verein “alte Schmiede e.V.” würde den Ortsfrieden nachhaltig gefährden.

Da das von der links(autonomen) Szene besetzte Haus in der Hafenstraße 7 in Halle aufgrund einer Räumungsklage durch die HWG in Bälde geräumt werden muss, ist die Suche nach einem “Ausweichquartier” in vollem Gange…

ZUR PETITION

lade Bild ... lade Bild ...


2 Comments

  1. egal

    Als echter Pimpf / Jungpionier von George Soros wie folgt handeln und real arbeiten!

    Es geht um das Milliardengeschäft der Schleuser … und Fachkräfte-abzug Brain Drain
    Auch Fiese Sahne Fischfilet sollte als Helfer in Kalkutta dort handwerklich im Häuserbau und Gleisbau körperlich arbeiten.
    Auch wenn durch “Rassenquote in Südafrika weiße Techniker unerwünscht” sind sollten unsere blanks Politiker Journalisten im unentgeltlichen Urlaub Subotnik leisten für die nächsten Jahrzente.
    https://www.handelsblatt.com/politik/international/weltgeschichten/drechsler/rassenquote-in-suedafrika-weisse-techniker-unerwuenscht/19346120.html

    https://dubisthalle.de/stadtrat-halle-debattiert-ueber-seenotrettung#comment-18259

    POLITIK
    08/09/2018 10:24 CEST
    Ostbeauftragter: “Politiker und Journalisten leben in einer anderen Welt”

    Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), hat an Politik und Medien appelliert, bei ostdeutschen Bürgern den Eindruck zu vermeiden, “dass wir paternalistisch den Leuten vorschreiben, was sie denken oder reden sollen”.

    Er fügte hinzu: “Wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass Politiker und Journalisten in einer anderen Welt leben als die Mehrheit der Menschen draußen und dass wir oft auch eine andere Sprache sprechen.”

    Na als ob es nur darum geht als Schauspieler auf der Showbühne einen guten Eindruck zu machen !!!

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren