Mehr Flüchtlinge: Freiburgs SPD-naher OB Martin Horn bekommt den Hals nicht voll


Er will mehr und mehr. Erst kurz vor der grausamen Gruppenvergewaltigung durch bis zu 20 “Flüchtlinge” in Freiburg forderte der SPD-nahe Oberbürgermeister der Stadt Martin Horn weitere Aufnahme von sogenannten “Bootsflüchtlingen” und will eigens dafür Initiativen gründen…

“Das Schicksal der Bootsflüchtlinge aus Afrika hat nicht nur drei Großstädte aus Nordrhein-Westfalen auf den Plan gerufen: Auch im Südwesten wollen Kommunen ein Signal für die Menschlichkeit setzen. Der Freiburger Oberbürgermeister Martin Horn (parteilos) sicherte den Städten BonnDüsseldorf und Köln seine Solidarität zu, die der Bundesregierung angeboten hatten, Flüchtlinge aufzunehmen. Horn will sich beim Städtetag für eine gemeinsame Erklärung verschiedener Kommunen einsetzen, die ein bestimmtes Kontingent der Hilfsbedürftigen aufnehmen wollen. Ein entsprechender Brief werde gerade verfasst, sagte eine Sprecherin der Stadt am Mittwoch.”

Quelle: welt.de

lade Bild ... lade Bild ...

oder auf politaufkleber.de


One Comment

  1. Harald Schröder

    Putins Syrien-Rückführungsprogramm

    Putin und Assad bieten Westeuropa gerade so etwas wie die eierlegende Wollmilchsau an. In einer detaillierten Broschüre machen sie ein ganz schlichtes Angebot: Ihr gebt uns Geld für den Wiederaufbau Syriens, dafür nehmen wir euch alle(!) illegalen Einwanderer ab.

    Das eigentliche Problem: Die illegalen Einwanderer werden in Westeuropa gebraucht. Immerhin geht es nicht darum, tatsächlichen Flüchtlingen zu helfen, sondern darum, die alten Nationalstaaten zu zerstören. Nein, so etwas darf keinen Erfolg haben. An eine Rückführung darf nicht mal gedacht werden.
    ———————————————–
    VIDEO – Der Migrationspakt ist Rassismus gegen die Einheimischen
    VIDEO – Multi-Milliardär ruft zum Widerstand auf: „Merkel war noch nie eine Demokratin !“
    ———————————————–
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren