Lachnummer-Außenminister Maas trauert über Meinungsfreiheit für Pegida


Maas würde wohl am liebsten, wenn er denn könne, Meinungen für politisch Andersdenkende verbieten. Anders ist es nicht zu interpretieren, wenn er öffentlich seine Trauer über das Bestehen von Pegida seit über 4 Jahren bekundet.

“Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat das vierjährige Bestehen der islam- und fremdenfeindlichen Pegida als “traurigen Tag für unser Land” bezeichnet. Es sei aber kein Tag, “die Hände in den Schoß zu legen”, schrieb Maas am Sonntag im Kurzbotschaftendienst Twitter. Er bezeichnete es als “super”, dass es am Sonntagnachmittag Gegendemonstrationen gegen den Jubiläumsaufmarsch in Dresden gebe.”

Quelle: stern.de

lade Bild ... lade Bild ...


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.