König Abode aus Bautzen hat kein Recht auf Asyl und darf trotzdem bleiben


Körperverletzungen, Sachbeschädigungen, Diebstahl, Drogen. Das Strafregister des selbst ernannten König Abodes ist lang. Er darf aber bleiben und weiter von uns verköstigt werden, weil im Falle einer Abschiebung der Weg in die Heimat zu gefährlich wäre. Irre.

“Mohamed Youssef T. ist der Polizei als Intensivtäter bekannt. Er ist in der Region unter dem Spitznamen „King Abode“ bekannt, sein Strafregister ist lang: Körperverletzungen, Sachbeschädigungen, Diebstahl, Drogen. Unter anderem war er an Schlägereien auf dem Bautzener Kornmarkt beteiligt und aus Protest gegen die Verlegung in eine andere Unterkunft auf das Dach eines Heimes gestiegen, schreibt die „Sächsische Zeitung“.”

Quelle: welt.de

lade Bild ... lade Bild ...

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren