Keine Presse in Chemnitz: Messeropfer der Flüchtlinge werden jetzt nach der Tat entsorgt


Wenn die Toten erst gar nicht mehr gefunden werden, gibt es auch keine Negativpresse über #Flüchtlinge. Das haben die linken Flüchtlingshilfsvereine ihren Schützlingen gut erklärt. Polizei sucht das Todesopfer sogar mit Hunden vergeblich.

“Ein Polizeisuchhund kam zum Einsatz, doch auch diese Maßnahme blieb ohne Erfolg.

Wie die Polizei gegenüber TAG24 mitteilt, konnte auch in den Krankenhäusern kein Verletzter ermittelt werden. Es werden zu dem Vorfall nun dringend Zeugen gesucht.”

Quelle: https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-zenti-einsatz-polizei-hund-blut-blutspuren-blutlache-verletzter-809657

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase. Wir helfen alle mit:

 

Wir sind vorbereitet. Du auch? Klick auf ein Bild.


One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.