KBNA – Wie die Aluhüte vom Vice-Magazin eine “rechte Verschwörung” herbeifantasieren


#KBNA (auch für Karl-Bonhoefer-Nervenheil-Anstalt) ist ein Video, welches im Moment sehr unbeliebt im Netz ist. Die linken Trolle vom Vice-Mag fantasieren daraufhin eine rechte Verschwörung von Putin und dem Board “4chan” gesteuert herbei. Die massive Zensur, die die eingeschnappten Berliner “Polizisten” da unter dem Vid betreiben, begründen sie mit angeblicher strafrechtlicher Relevanz. Dabei wurden bisher gewiss zwei Drittel aller Kommentare gelöscht, ohne auch irgendwie strafrechtliche Relevanz zu haben. Vice gibt zumindest zu, dass ganze Heerscharen vom “Social-Media-Team” der Berliner Polizei wegen des Videos und der Kommentare am Rechner sitzen, z. B. um auf die Frage, ob bei dem Video jene Polizisten mitspielten, welche unsere Sprache nur unzulänglich beherrschten mit “Ähm, nö.” antworteten 😀 Das bekommen die übrigens von uns bezahlt! Auf die Idee, dass das Video einfach wirklich richtige Scheiße ist und fernab jeglicher Realität, kommen die Linkstrolle überhaupt nicht erst.

“Der Aufruf, den Motherboard zusammen mit zahlreichen anderen Posts der 4chan-Aktion einsehen konnte, wirkt offenbar. Schon am Abend des 19. Oktober hat das Video rund 2.900 Dislikes, dem stehen rund 500 Likes gegenüber, am 22. Oktober waren es knapp 7.000 Dislikes. Wer das Video zufällig sieht, könnte meinen, die Polizei Berlin habe sich einen groben Patzer erlaubt, sei generell bei Zuschauenden unbeliebt oder die Zuschauenden würden allgemein nichts von Vielfalt bei der Polizei halten.”

Quelle: motherboard.vice.com

lade Bild ... lade Bild ...

 


One Comment

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren