Italien: Gutmenschen und Antifa greifen Trauernde um Opfer der Massenvergewaltigung an


Da wird ein Mädchen, fast noch Kind, von Neu-Italienern zu Tode vergewaltigt und linksgrüne Gutmenschen und die Rotmob-Antifa haben nichts Besseres zu tun, als die Trauergäste, welche dieses arme Opfer zur letzten Ruhe geleiten, anzugreifen.

“Die Massenvergewaltigung einer 16-Jährigen durch Asylanten in Italien lässt die Emotionen der Nation hochkochen. Auch hierzulande schlägt die perverse Tat Wellen. Doch nicht wegen ihrer Abscheulichkeit, sondern weil Innenminister Matteo Salvini sie angeblich zu politischen Zwecken nutze. Er zumindest hatte den Anstand, am Ort des Grauens eine weiße Rose für Desiree Mariottini abzulegen, während Politiker hierzulande sich nur dann zu Beileidsbekundungen herablassen, wenn es um nichtdeutsche Opfer, wenn es um ihre bevorzugten „Neudeutschen“ geht.”

Quelle: compact-online.de

lade Bild ... lade Bild ...

Komm zu uns Polit-Guerilla mit politaufkleber.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.