Hasi II in Halle – Vereinsmafia gründet 2ten Verein zum Abzocken von Steuergeldern


Also sagen die kriminellen Hausbesetzer um den “Capuze e.V.”, es wäre gar nicht ihr e.V., welcher das Hufeisengrundstück besetzt hält, sondern der extra neu gegründete “Alte Schlosserei e.V.”. Aber es sind die gleichen Personen/Betreiber, das gleiche Publikum, die gleichen Ergebnisse: Lärm, Müll und Terror und das gleiche Ziel: Erschleichen von Steuergeldern in bis zu Millionenhöhe über den Missbrauch der Vereinsförderung. Von diesen Fördermitteln soll das Grundstück übrigens gekauft werden. Dann haben die Anwohner diese Läuse auf ewig im Pelz. Wer das nicht will, sollte zumindest als Erstes die Petition unterschreiben. Das Thema wird auch nochmal auf der heutigen Montagsdemo in Halle angesprochen.

“Ob diese Äußerungen aber die Anwohner beruhigen? Denn klar ist zwar, dass zwar der Hasi-Betreiber Capuze e.V. tatsächlich nicht der Betreiber des Objekts am Hufi wird. Doch Personenüberschneidungen gibt es. So haben sich die Wortführer des neuen Projekts in der Vergangenheit für das Hasi eingesetzt. Deshalb kämpfen die Anwohner weiter mit einer Petition gegen den Verkauf. Jedoch haben sie dafür erst rund 400 Unterschriften gesammelt.”

Quelle: dubisthalle.de

ZUR PETITION

lade Bild ... lade Bild ...

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.