Flüchtlingsterror in Chemnitz: 21jähriger durch Rudel von Merkels Goldstücken verprügelt


Das ist echter! Terror. Terror gegen die hier schon länger lebende Bevölkerung. Keine Frau ist mehr sicher vor Vergewaltigungen, kein Mann vor dem Zusammengeschlagen- oder Abgestochen werden. In #Chemnitz der aktuellste Fall von Migranten-Brutalität. Nein, nicht #RevolutionChemnitz

“Wie die Polizei mitteilt, kam es an der Haltestelle Wolgograder Allee / Arno-Schreiter-Straße gegen 3 Uhr, zu einer Auseinandersetzung. Der 21-jährige Mann war dort von etwa fünf Männern erst angesprochen und dann geschlagen worden.

Der 21-jährige Deutsche wurde dabei verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.”

Quelle: https://www.tag24.de/amp/chemnitz-wolgograder-allee-arno-schreiter-strasse-verletzt-mann-pruegelei-810937

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase. Wir helfen alle mit:

 

Wir sind vorbereitet. Du auch? Klick auf ein Bild.


2 Comments

  1. Harald Schröder

    Mülheim: Erst gab es Zoff wegen Lärm in einem Mehrfamilienhaus. Dann musste das SEK einen Messer-Angreifer überwältigen. Inzwischen wird nicht ausgeschlossen, dass der Mann einen islamistischen Hintergrund hat.

    – Neumarkt: Südländer pinkelt 20-Jährige an und wedelt mit seinem Glied
    – Regen: Syrer setzt seine Kleidung in Brand und geht auf Helfer los
    – Plauen: Weil sie Zivilcourage gezeigt haben, sind zwei Männer in Plauen im Krankenhaus gelandet.

    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

  2. ossi

    “Konkrete Personenbeschreibungen der mutmaßlichen Täter liegen der Polizei nicht vor.”
    Waren bestimmt rootharige Wikinger mit roten Bärten.

    Und der 21-jährige Deutsche “Was guckst Du?” hat gewagt durch ansehen die Ehre dieses Clan zu beleidigen.
    Wird das unser Paneuropäisches Herrenrasse-TV unter Hetzjagd der deutschen “NAZI’s” sublimieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.