Fachkräftemangel: SPD will islamistische Gefährder-Familien nach Deutschland holen


Blauäugig: Die SPD meint, islamisch-extremistische Gefährder werden damit beruhigt, wenn wir ihre Familien auch noch in das Paradies Deutschland holen, da diese Gefährder dann einem aufrechten Broterwerb nachgehen und sich treusorgend um ihre Familien kümmern würden und damit keine Zeit mehr bliebe, terroristischen Hobbys nachzugehen.

“Aber aktuell fragt man sich: Ist das eigentlich noch sinnvoll? Der Anlass: Die SPD-Justizministerin Katarina Barley soll sich dafür eingesetzt haben, dass auch „geläuterte“ Gefährder unter den Flüchtlingen mit subsidiärem Schutz das Recht auf Familiennachzug bekommen sollen – zumindest in Ausnahmefällen. Die entsprechende Vorlage hat das Kabinett am Mittwochmorgen beschlossen…. Der SPD-Vorstoß stößt auch Wohlmeinende vor den Kopf. Was bitte sind „geläuterte“ Gefährder?”

Quelle: focus.de

lade Bild ... lade Bild ...

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren