Direkter Terrorimport von Weißhelmen aus Jordanien im Rahmen des Resettlement-Programmes


Die Weißhelme waren unter Anderem die Propaganda-Einheit der FSA-Terroristen in Syrien. Also hauptamtlich für Fakenews-Produktion gegen die Assad-Regierung verantwortlich. Diese Terrorhelfer sollen jetzt zu Hunderten direkt nach Deutschland umgesiedelt werden.

“279 Weißhelme sollen von Jordanien aus im Rahmen eines “Resettlement-Programms” in westliche Länder umgesiedelt werden. Nach einem dreimonatigen Aufenthalt sollen sie nun Jordanien verlassen haben, meldet die Nachrichtenagentur AP, die das Außenministerium in Amman zitiert.

Demnach haben die “279 syrischen Angestellten der zivilen Vereidigung (i.O.: ‘Civil Defence’) das Königreich verlassen”. Die jordanische Regierung habe ihnen erlaubt, ihr Territorium als Zwischenstation für die Umsiedlung in westliche Länder zu nutzen. Konkret werden Großbritannien, Deutschland und Kanada als Aufnahmeländer genannt.”

Quelle: heise.de

lade Bild ... lade Bild ...


One Comment

  1. ossi

    Was wohl sonst, und ob die Sprengfreunde
    https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/halle/halle/mann-stirbt-bei-explosion-fahrkartenautomaten-100.html
    https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/halle/halle/haftbefehle-nach-explosion-fahrkartenautomat-100.html

    15 Jahre alter Schüler aus Halle, der zweite Tatverdächtige ein 20-jähriger, arbeitsloser Köthener … ohne MiHiGru wo man bemüht ist uns selbst die Vornamen zu verschweigen … Karamba Diaby unser SPD Mann aus Halle so wenig sagt Hallenser/Köthener in dieser “BRD”-Zeit noch aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.