Die paar Toten – Seehofer verhöhnt die Opfer des Messerterrors


Es ist ja alles nur halb so schlimm. Wegen ein paar Straftaten bricht doch nicht gleich die Gesellschaft auseinander. Wir sollten uns einfach an die neuen Gegebenheiten gewöhnen und dankbar sein, dass es uns nicht selber oder Familienangehörige trifft…

“Wegen einer Straftat breche nicht die ganze Gesellschaft zusammen, lässt Innenminister Seehofer die immer mehr vom Messerterror heimgesuchten Deutschen nun in einem Interview wissen. Ein Schlag ins Gesicht der Opfer und ihrer Angehörigen.

So alltäglich sind der 24/7-Messerterror und muslimisch motivierte Gewalttaten geworden, dass sich die Deutschen langsam beginnen, daran zu gewöhnen. Oder war der jüngste IS-Terror vom berüchtigten Kölner Hauptbahnhof in den letzten drei Tagen noch einmal Thema in Ihrem Bekanntenkreis?”

Quelle: philosophia-perennis.com

lade Bild ... lade Bild ...


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren